Bahnbrechend: Mediale Medizin – Oder: Auf den Virus, fertig los!

 In Inspiration, Soulstice, Was wirklich zählt

Ihr Lieben,

bei uns ist es jetzt zwei Tage vor den großen Ferien und ich freue mich schon darauf, demnächst nicht mehr so früh aufstehen zu müssen. Wenn ich von mir aus früh aufstehen möchte, ist das ja was anderes. 😉

Den heutigen Tag widme ich dem Neuanfang. Mal wieder. Aber es ist tatsächlich so, dass sich gerade viel Neues auftut und ich das Gefühl habe, dass ich mich so langsam bereit mache, aus meinem Kokon, von dem ich letztens sprach, herauszuschlüpfen. Dafür brauche ich den Mut, meinem Weg zu folgen und die Beharrlichkeit, immer wieder zu schauen, ob das immer noch mein Weg ist oder ob ich eine andere Richtung einschlagen möchte.

Kosma Siebensonne

Anfang April war ich bei Kosma Siebensonne zu einer Beratung. Ich wusste gar nicht, warum ich diesen Termin gemacht hatte, doch es war mir im Februar ein Bedürfnis, mich bei Ihr zu melden. Also bin ich am 6. April zu ihr nach Wald bei Zürich gefahren (normalerweise praktiziert sie in Potsdam) und habe mich mit ihr unterhalten. Währenddessen hat sie außerhalb von mir „rumgefummelt“. Und zwar hat sie mir u.a. so etwas wie Schrauben von einer Beinschiene aus meiner Aura gedreht, die da wohl noch energetisch ihre Arbeit getan hat. Zumindest konnte mir seit Jahren kein Arzt sagen, warum ich ständig Schmerzen in meinen Beinen verspürte. Besonders, wenn ich mich mehr bewegte und Sport trieb. Was soll ich sagen: Die Schmerzen sind seitdem weg. Ich habe so lange nicht davon berichtet, weil ich erst mal sehen wollte, ob das von Dauer ist. Also: ja, es ist von Dauer. 🙂

Anfang April war auch Heuschnupfenzeit und ich fing schon wieder an, kräftig zu niesen und meine Nase lief. Ich klopfte die Symptome immer sofort und auch etwas mehr, doch ging das Niesen nicht weg. Donnerstags war ich bei Kosma, am Wochenende machten wir einen Ausflug und ich war den ganzen Tag draußen: Ich habe vielleicht einmal genossen – das war’s. Heuschnupfen adé. Und das, obwohl ich es gar nicht angesprochen hatte. Der Termin dauerte ca. 1,5 bis zwei Stunden, wobei wir auf vieles zu sprechen kamen. Danach brauchte ich zwei Tage, um mich zu erholen, so groggy war ich. Ich schlief viel und machte nur das Nötigste.

Als mich Kosma am Ende der Sitzung bat, doch noch einmal in mich hinein zu horchen, sagte ich, dass in der Höhe meiner Schilddrüse immer noch eine Art blockiertes Gefühl war. Sie fühlte kurz rein und sagte, dass das jetzt noch nicht gelöst werden will. Ich wollte daraufhin wissen, wann es denn  so weit sei. Kosma horchte und antwortete dann: „In circa 8 bis 12 Wochen.“ Ok, da war ich ja dann mal gespannt. Ich suchte mir noch ein paar von Ihren Essenzen aus zur Unterstützung und verabschiedete mich. Das war also vor genau drei Monaten, die 12 Wochen sind somit um.

Hashimoto

Anfang Juni erhielt ich die Diagnose „Hashimoto“. Hm, dachte ich, soll das jetzt etwas mit dem zu tun haben, was ich im April bei Kosma erlebt habe? Es erschien mir einleuchtend, da sich die Schilddrüse ja genau auf höhe des Halschakras befindet. Es waren genau 8 Wochen vergangen seitdem ich bei Kosma war. Der Arzt überwies mich zu einem Endokrinologen, der sich bei mir mit einem Termin melden würde. OK dachte ich, dann warte ich mal ab. Doch nichts geschah. Mein Arzt sagte zwar, dass ich mich nach einer Woche nochmal melden solle, wenn sich der Endokrinologe nicht meldet, doch das tat ich nicht – vieles andere war mir wichtiger. Und genau zu dieser Zeit wurde ich ja dann ausgebremst: Mein Handy und mein Computer funktionierten nicht mehr so, wie vorgesehen und ich konnte nicht mehr richtig arbeiten. Ich suchte verzweifelt nach einer Lösung, was mir noch mehr meiner Zeit raubte, die ich eigentlich für mich und meine Gesundheit aufwenden sollte. Das ist mir jetzt im Nachhinein klar.

Als ich vor gut 10 Tagen endlich eine Lösung für mein Computerproblem gefunden hatte (eine neue, schnelle Festplatte, die ich jetzt vor zwei Tagen eingebaut habe und jaaa – es funktioniert 🙂 ), versagte mein linkes Knie seinen Dienst. Schon letzte Woche Montag konnte ich nicht mehr richtig Auto fahren, am Dienstag wurde es noch schlimmer. Ich konnte einfach mein Knie nicht beugen. Ich machte alles, was mir einfiel (Traumeel, Arnikasalbe, Klopfen…) doch Ruhe hielt ich nicht, denn ich hatte ja „soviel zu tun“… bis ich am Dienstag Abend nur noch jaulend die Treppe hoch- und runter kam. Also machte ich gleich für Mittwoch einen Termin beim Arzt, der mich untersuchte und mein Knie röntgte. Er konnte nichts feststellen, alles sah super gesund aus. Er verschrieb mir entzündungshemmende Medikamente und meinte, ich solle diese die nächsten zwei Tage nehmen und mich am Freitag melden, ob es besser sei. Falls nicht, müssten wir ein MRT machen wegen Meniskus- oder anderer Schäden. Ich sprach mit meinem Körper, ob das ok sei und er stimmte zu, also nahm ich zwei Tage lang die Medikamente.

Dann sagte der Arzt, der ein Kollege des Arztes ist, zu dem ich normalerweise gehe, mit Blick auf meine Blutwerte, dass man doch egal, ob Hashimoto schon endokrinologisch festgestellt sei oder nicht, ich Schilddrüsenhormone nehmen müsste. Ich stellte mich daraufhin doof und fragte, warum, worauf er mir keine richtige Antwort gab. Nur, dass es so sein müsse, da der TSH-Wert so hoch sei. Wir machten noch einmal eine Blutanalyse und das sollte dann am Freitag auch besprochen werden wegen der etwaigen Dosis des L-Thyroxins (Schilddrüsenhormon).

Ganz ehrlich: Dass er mir wieder Schilddrüsenhormone verschreiben wollte, obwohl ich mich doch davon seit einem Jahr losgesagt hatte, machte mich fuchsig. Ich ging also unter ungeheuerlichen Schmerzen zu Fuß nach Hause und bettete mich auf unser Lesesofa in der Bibliothek. Dies tat ich zwei Tage lang und las alles, was ich im Internet über Schilddrüsenerkrankungen und Hashimoto finden konnte und evtl. in den letzten Jahren übersehen hatte. So waren ich und mein Knie also ruhig gestellt und ich beschäftigte mich mit meiner Blockade in meinem Hals(chakra). Ich erfuhr unter anderem, dass, wenn man auf Gluten verzichtet, sich auch die Schilddrüsenwerte bzw. die Symptome bessern. Doch hatte ich das Gefühl, dass ich gar keine Symptome hatte. Oder nur wenige bis ganz kleine – z.B. nicht so eine heftige Müdigkeit, wie sie dort (Zentrum der Gesundheit) beschrieben wurde. – Die Müdigkeit in den letzten Tagen und Wochen schiebe ich u.a. auf die unglaublich hohen Licht-Flutungen. Teilweise war unsere ganze Familie inklusive der Katzen völlig lahmgelegt.

Bis Freitag war dann mein Knie wieder eingermaßen fit und meine Schilddrüsenwerte (TSH-Antikörper) auch nicht mehr so horrend hoch, so dass der Srzt erst einmal davon absehen wollte, mir Hormone zu verschreiben… 😉

Mediale Medizin: Hashimoto (und vieles andere) entschlüsselt

Durch eine liebe Freundin erfuhr ich letzte Woche vom Buch „Mediale Medizin“ von Anthony William. Was dort enthalten ist, ist meines Erachtens bahnbrechend. Anthony William wird seit seinem vierten (!) Lebensjahr von einem „Geist“, wie er es nennt, gecoacht. Er ist außerhalb von ihm und flüstert ihm in jeder Sekunde zu jedem Menschen oder Tier, das ihnen begegnet den Gesundheitszustand desjenigen ins Ohr und wie er wieder gesund werden kann. Der Geist schweigt nie und es hat Anthony einiges gekostet, sich mit ihm zu arrangieren und nicht seinem Leben ein vorzeitiges Ende zu setzen wegen dieser Belastung. Zum Beispiel in einem Kino sitzend scannt er so ungewollt immer alle Menschen, die in den Reihen um ihn herum sitzen und er bekommt Informationen zu dem Gesundheitszustand der Schauspieler im Film zum Zeitpunkt, als sie den Film drehten und zum Zeitpunkt, zu dem er den Film anschaut.

Da ich ja weiß, dass es einer anderen lieben Freundin nicht ganz so gut geht, habe ich natürlich gleich geschaut, wie man ihn kontaktieren kann, aber leider feststellen müssen, dass er keine privaten Beratungen mehr vornimmt. Wahrscheinlich ist er durch seine Bücher einfach zu bekannt geworden und es geht zu vielen Menschen gesundheitlich nicht gut.

Anthony William spricht in seinem Buch viele mysteriöse Krankheiten an, zu denen er die eigentliche Ursache erklärt, wie Fibromyalgie, Typ-2-Diabetes, Migräne, Gürtelrose, Candida, rheumatoide Arthritis, Multiple Sklerose, Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion) und Hashimoto-Thyreoiditis, ADHS, ADS, Autismus, PTSB (Posttraumatische Belastungsstörung), Depression, CFS (Chronisches Müdigkeits-Syndrom), Lyme-Borreliose, Prämenstruelles Syndrom und Menopause. Es geht aber auch um Streptokokkeninfektion, Blasenentzündung, Hepatitis C, Allergien, Darmgesundheit und vieles andere mehr. Bei der Darmgesundheit spricht er besonders die Mythen an, die sich darum ranken.

Die Schilddrüsenunterfunktion und auch Hashimoto seien die Folge einer Infektion mit dem Epstein-Barr-Virus (EBV), welches ja als Auslöser für das Pfeiffersche Drüsenfieber bekannt ist. Dieses durchlaufe insgesamt vier Phasen, wobei das Drüsenfieber Phase 2 darstellt. In Phase 3 wird die Schilddrüse angegriffen und in Phase 4 das Nervensystem, was unter anderem zu Fibromyalgieschmerzen führt. Er stellt besonders im Kapitel über die Schilddrüse klar, dass es keine Autoimmunkrankheiten gäbe. Er betont mehrmals:

„Der Körper greift sich nicht an.“

Die Antikörper, die wir messen, seien im Falle von Hashimoto deshalb so hoch, weil sich unser Körper gegen das EBV wehrt, das dabei ist, unsere Schilddrüse zu zerstören. Er weist darauf hin, dass diese Informationen noch nirgendwo sonst zu finden seien, weil es dafür noch keine geeigneten medizinischen Nachweismethoden gäbe. Die würden erst in etwa 20 oder 30 Jahren erwartet. Dies sei jedoch kein Grund, warum wir nicht schon jetzt erführen, was uns eigentlich krank mache und uns selber helfen. Am Ende jeden Kapitels zeigt er auf, was wir tun können, um wieder gesund zu werden.

Ich wünsche mir, dass dieses Buch auch viele Schulmediziner lesen, die gewillt sind, sich jenseits der ausgetretenen Pfade aufzuhalten und neue Wege in der Therapie zu gehen. Letztlich sind wir alle selber unseres Glückes Schmied. Denn mit unserer Ernährung und unserem Lebenswandel haben wir alles in der Hand: Das, was uns krank macht und das, was uns gesund macht. Hier findet Ihr ein Interview mit Anthony William mit mehr Informationen auf Deutsch.

Am Ende des Buches schlägt Anthony William eine 28 Tage dauernde, heilsame Reinigungs-Kur vor. Dabei wird nur roh und fast vegan gegessen (Honig ist erlaubt). Ich habe mich entschlossen, diese in Angriff zu nehmen, obwohl wir bald nach Kreta in den Urlaub fliegen. Susi hatte nach meinem letzten Beitrag in ihrem Kommentar schon so etwas vorgeschlagen, doch konnte ich mich zu der Zeit nicht entschließen, dem nachzugehen, da ich keinen Leidensdruck mehr hatte wegen meines Gewichts. Für meine Gesundheit bin ich jedoch bereit, das auszuprobieren. Also heißt es für mich in den nächsten Wochen nun hauptsächlich rohen Spinat und Bananen zu konsumieren. Zwar nicht nur, aber das sind die Hauptbestandteile. Zum Frühstück soll man sich zum Beispiel einen Smoothie aus 3 (!) Bananen und einer Handvoll Beeren zubereiten. Ich habe befürchtet, davon Verstopfung zu bekommen, was jedoch unbegründet war. 😉

Heute war mein vierter Tag der Kur und wir waren zu einem großen Firmenevent eingeladen mit Barbeque, Häppchen und so allerlei. Ich bin stolz auf mich, dass ich vorbereitet war: Ich hatte mein Grünzeug dabei und habe es tatsächlich an den Käsesticks, Cheesecakes und sonstigen Leckereien vorbei geschafft. ✌

Euch wünsche ich einen schönen Abend, ein schönes Wochenende und lege Euch noch einmal dieses Buch ans Herz. Es ist eine unwahrscheinliche Bereicherung.

Fühlt euch umarmt von

Sabine

P.S.: Das Bild zeigt unsere beiden Kater Garfield und Minosh, die beide völlig KO auf der Couch rumliegen. 🙂

Recommended Posts
Showing 15 comments
  • ELOAH
    Antworten

    Herzlichen Dank liebe Sabine für Deinen Bericht über Deine Erfahrung mit dem EBV Virus. Ich selbst habe eine 10 jährige Odyssee hinter mir und bin von Arzt zu Arzt gepilgert, ohne jemals eine klare Diagnose zu bekommen – vor drei Monaten dann Besuch eines Heilpraktikers, welcher gleich bei der ersten Sitzung das EBV vermutete – was sich dann auch bestätigt hat – nach zwei Wochen Mikroimmuntherapie und Nahrungsumstellung war ich wieder völlig fit und arbeitsfähig.
    Hier sehr ausführliche Informationen zum Thema:
    https://www.mueller-burzler.de/die-chronische-epstein-barr-virusinfektion-ebv-infektion-eine-erkrankung-mit-vielen-gesichtern-entstehung-symptome-heilung.html
    Von der langen Liste der Sypmtome hatte ich ca. die Hälfte auch – über Jahre – mit der richtigen Therapie wirklich alle innert paar Tagen weg.

    Minosh….. – Erinnerungen werden wach….. – Minosh war in meiner frühsten Kindheit jahrelang mein geistiger Begleiter…. – seitdem hab ich den Namen niemals wieder gehört…. – es geht mir gerade das Herz auf – DANKE

    Ich wünsch Dir wunderbare Sommerferien

    Herzgruss von ELOAH

  • Susi
    Antworten

    Nun, roh vegane Ernährung hilft leider wenig, wenn Du das als Kur machst. Das muss schon zu einem Lebensstil werden, sonst werden sich die Zipperlein wieder einstellen. Das Virus wird ja nur unter Kontrolle gehalten mit der roh veganen Ernährung. Die Ernährung MUSS übrigens 100% Bio sein!!! ist seeehr wichtig, leider zu umfangreich, das hier zu erlären, und natürlich REIN Basisch, die ersten Monate, danach basenüberschüssig. Du solltest auf keinen Fall Hunger haben. Also ich könnte nur mit Gemüse und Smoothies nicht leben. Ich esse viel Gekeimtes. Kein Getreide! Auch nciht gekeimt! Also Mungbohnen und Linsen keimen sich gut. Die machen auch gut satt. Dann tue ich viiiiel Leinöl und sonstige Öle mit in den Salat. Leinöl sollte in Kühlkette transportiert werden. Wenn man einen Tiefkühler hat, der auf minus 16 Grad eingestellt ist, dann dort lagern. Friert bei minus 18-20 Grad. Nun, Du brauchst auch viel Grünes. Das kommt am Besten aus dem eigenen Garten, wenn vorhanden. Dann Schwermetallentgiftung. Am Besten Chelate. Kann man als Pillen nehmen. Magnesium Fussbäder sind ein tägliches MUSS. Ich mach noch Borax mit rein. Gibts wohl in D nicht. Tumeric ist auch ein Muss. Am besten frisch Täglich! Es gibt noch so einiges dazu zu sagen.
    Fazit: Der Mensch ist, was er isst.
    Wenn Du alles studierst, was der Stefan zusammen getragen hat, dann weisst Du wie es geht. Übrigens ist der Zusammenhang mit Eppstein-Barr nicht neu. Findest Du viel bei Stafan drüber. Da ist eine Deutsche Ärztin, die viel darüber referiert. Findest Du auch bei ihm.
    Ohne roh vegane Bioernährung und tägliche Entgiftung und zusätzliche Nahrungsergänzungen wie z.B. Mg und Selen und Bor etc. wird es in Zukunft keine Gesundheit mehr geben.
    Ich wünsche Dir viel Freude auf Deinem Weg.
    Eine Diet hält man nur eine gewisse Zeit durch. Das nutzt nix. Die Ernährung muss dauerhaft für den Rest des Lebens umgestellt werden. Das muss klar sein.

  • Ishani Diana
    Antworten

    Liebe Sabine
    Hast du deinen Körper schon entgiftet? Dafür eignet sich besonders BORAX. Borax ist ein Mineral was in unseren Böden fast gänzlich fehlt. Es ist jedoch zuständig für die Funktion der Schilddrüse und die Verteilung von Calcium und Magnesium. Auch ist es hoch wirksam für das Wachstum der Zirbel-Drüse und vieles mehr.
    Ich habe das 1 Jahr lang eingenommen und alles hat sich regeneriert.
    Allerdings leitet es auch grössere Gifte aus. Bei mir sind sämtliche Amalgam-Füllungen rausgefallen. Jetzt habe ich nur noch die Wurzeln der aufgebauten Zähne im Mund, aber bin absolut Schmerzfrei 😉
    Rezept:
    Ei gehäfter Esslöffel Borax-Pulver in eine 1 Liter Glasflasche und diese mit Wasser auffüllen und schütteln bis es sich aufgelöst hat.
    Jetzt hast du die Grundlösung.
    Beginne mit einem Kaffeelöffel Borax-Lösung pro Glas.
    1. Tag 1 Glas Wasser mit einem KL Lösung trinken und fühle was im Bauch passiert. Es kann leichtes Unwohlsein hervor rufen, was nach 10 Min. wieder vorbei ist.
    2. Tag 2 Gläser Wasser mit je 1 KL Lösung
    3. Tag 3 Gläser Wasser mit je 1 KL Lösung
    4. Tag kannst du 3 Gläser Wasser trinken, wobei du am morgen 2 KL Lösung ins Glas machst. etc. Steigere die Dosis solange bis dein Körper mit Schmerzen reagiert.
    Hast du Schmerzen, so nimm diese Dosis solange weiter, bis die Schmerzen weg sind. Das ist wie bei der Homöopathie. da hat man auch öfters eine erst Verschlimmerung, dafür ist dann das Thema vom Tisch.
    Für deine Knieschmerzen kann ich dir einen guten Dorntherapeuten empfehlen. Knieschmerzen entstehen wenn die Lendenwirbel oder auch der Schultergürtel verschoben sind.
    Ich hatte im aussen so viel zu Tun, dass ich mir für Tage keine Ruhe im Inneren gönnte. So hat mir Mutter Erde ein Bein gestellt… Ich bin für 6 Monate mit einem Kreuzband-Abriss ruhig gestellt worden.
    Frage dich wo du zu stolz bist um deine Gedanken und Taten zu überdenken. Denn Gelenk kommt von gehen und lenken…
    Gute Besserung und alles Liebe
    Ishani Diana

    • angel
      Antworten

      Liebe Ishani Diana,
      wo kann man denn in Deutschland Borax kaufen?
      Lg, angel

      • Ishani Diana
        Antworten

        Liebe Angel
        Du bekommst es in der Schweiz bei:
        Super-Genial-Shop. ch Als Putzmittel deklariert. 500 gr.
        In der EU ist es verboten!
        In den schweizer Apotheken erhält man es in Kleinmengen (20 gr.) Als Ameisengift deklariert.
        Susi hat geschrieben dass man es auch in Kapseln füllen kann. Ja klar das geht auch und ist vermutlich auch effizienter. Nur da kenne ich die Mengenwerte nicht.
        Gib mal den Begriff Boraxverschwörung im Google ein und du wirst sehr viel Info erhalten.
        Vergiss die Energetische Reinigung nicht, denn da aktivierst du alle Zellen und deinen Lichtkörperprozess.
        Alles Liebe und gutes Gelingen
        Ishani Diana

        • angel
          Antworten

          Liebe Ishani Diana,

          ganz lieben Dank für Deine ausführlichen Informationen!

          Lg, angel

          • angel

            Liebe Ishani Diana,

            leider liefern sie nur in die Schweiz. Ich aber wohne in Deutschland!! Was nun??

            Lg, angel

          • Ishani Diana

            Hallo liebe Angel
            Kennst du niemanden der an der Grenze wohnt? Die könnten das Paket in ein Postfach bestellen in der Schweiz und da abholen um es dir weiter zu leiten. Mein Sohn macht das auch so. Denn die EU liefert häufig nicht in die Schweiz.
            Da ich Mittellos bin, kann ich dir leider nicht wirklich helfen.
            Solltest du Lastwagenchauffeure kennen, oder Vertreter die ins Ausland fahren… Frag sie ob sie dir die Post mitbringen, sofern du eine Schweizer Adresse oder Postfach hast.
            In Liebe zu allem was ist
            Ishani Diana

  • Susi
    Antworten

    Hab gerade eine ganz gute Doku zum Einstieg in das Ernährungsthema gefunden.
    https://www.youtube.com/watch?v=ND8FYklaubc

    Das Borax aufzulösen und flüssig zu nehmen ist viel zu umständlich. Wer hält denn das durch, zumal es nicht sonderlich gut schmeckt. Ich hab es in Kapseln gefüllt und nehme die Kapseln. Darf ruhig ein bischen mehr sein. Spielt keine Rolle. Mit MSM mache ich das genau so. Lungolsche Jodlösung schmier ich mir auf die Haut. Ist eklich einzunehmen.
    Na ja, einfach irgendwo anfangen und dann Stück für Stück mehr integrieren.

    • angel
      Antworten

      Liebe Susi,
      wo kann man denn in Deutschland Borax kaufen?
      Lg, angel

      • Manfred Gärtner
        Antworten

        Ich habe es im Internet gefunden und bestellt.

  • Thomas Freudenberg
    Antworten

    Es gibt sehr viele Schmerzen, Krankheiten, Störungen, die lassen sich nur auf energetischem geistigen Weg entfernen und beheben, weil sie nicht körperlichen irdischen Ursprungs sind, sondern vom Geist im Energetischen erschaffen wurden.

  • Antworten

    Liebe Sabine, ich hatt diese Woche gleich zwei Mal Besuch von Klienten, die deinen Artikel gelesen haben und mich daraufhin als Therapeutin ausprobieren und kennenlernen wollten. Ich hab mich daraufhin hier in deinem Blog gesucht, um zu lesen, wie es Dir seit unserem Termin ergangen ist. Ich freue mich für Dich 🙂 Vielen Dank für deinen Bericht und von Herzen liebe Grüße vielleicht bis bald in Wald (da bin ich in vier Wochen wieder)! <3 Ellen Kosma SiebenSonne <3

  • Betz
    Antworten

    Sehr geehrte Ishani Diana,
    können Sie mir helfen telefonischen Kontakt zu Anthony Willams aufzunehmen, herzlichen Dank für Ihre Antwort, Annemarie Betz

pingbacks / trackbacks
  • […] danke Euch für die vielen Tipps und Meinungen zu meinem letzten Blog über mediale Medizin und ich bitte Euch, schreibt weiter dazu, ich finde das sehr interessant und […]

Leave a Comment