Harfe oder Posaune? Mutter Maria, Lady Gaia und Saturn

 In Channeling

Letzte Woche erreichten mich mehrere Botschaften aus der geistigen Welt zur Zeitqualität: Von Mutter Maria, Lady Gaia und Saturn.

 

Mutter Maria

Ich bin Mutter Maria. Ihr seid geliebte Kinder Gottes, des all-einen Schöpfers und ich sehe, welchen Herausforderungen Ihr Euch zurzeit gegenüber seht. Mit Freude sehen wir, dass nicht nur viele Lichter mehr auf Erden leuchten, sondern dass die bestehenden Lichter auch wesentlich strahlender sind als noch vor einiger Zeit. Eure Herzen sind weit geöffnet, sodass die Liebe des all-einen Gottes ungehindert durch sie hindurch fließen kann, durch sie hindurchströmen kann.

Allein das Licht und die Liebe Gottes zu kanalisieren, ist eine große und sehr wichtige Aufgabe. Das Licht aufzunehmen und es zu halten erscheint manchmal viel verlangt. Besonders in Stunden, in denen Ihr Euch von Dunkel umgeben fühlt. Wir möchten Euch versichern, dass Ihr nichts zu befürchten habt. Auch wenn Licht und Dunkelheit koexistieren, so kann doch dort, wo das Licht ist, sich die Dunkelheit nicht länger aufhalten. Sehr wohl können durch das Licht auch Schatten entstehen. Dort, wo das Licht auf einen Widerstand trifft. Dann wirft dieser Widerstand einen Schatten und Ihr habt manchmal das Gefühl, plötzlich vom Dunkel umgeben zu sein. Wisset, dem ist nicht so. Das Licht duldet die Dunkelheit nicht, wohl aber den Schatten. Denn der Schatten zeigt Euch an, wo die reine Liebe noch nicht Einzug gehalten hat. Dort, wo der Schatten ist, versammeln sich auch gerne diejenigen Kräfte, die das Licht fürchten. Es versteckt sich gut hinter so einem Schatten werfenden Widerstand.

Ihr habt in den letzten Jahren und Jahrzehnten sehr viele Werkzeuge erhalten, mit denen Ihr Eure Widerstände, Eure Schatten bearbeiten und auflösen könnt. Wir möchten Euch dazu auffordern, diese Werkzeuge nun verstärkt zum Einsatz zu bringen. Je heller Eure Lichter strahlen, desto dunkler erscheinen Euch die Schatten und je dunkler Euch die Schatten erscheinen, desto bedrohlicher wirken sie auf Euch. Doch sind diese Schatten keine Dunkelheit. Verwechselt Schatten nicht mit Dunkelheit. Die Schatten sind Eure Wegweiser zu mehr Licht. Das ist die Aufgabe der Schatten: Euch dazu zu verhelfen, Euer Licht noch strahlender, noch leuchtender, noch heller scheinen zu lassen.

Auch wenn Euch es so vorkommen mag, als seien es auf einmal sehr viele oder sehr dunkle Schatten, so verzaget nicht. Seht Euch Eure Schatten an. Heißt sie herzlich willkommen und bedankt Euch bei ihnen für ihre Anwesenheit. So erfahrt Ihr geistig-seelisch-spirituelles Wachstum. Im Anschauen und Lösen dieser Angelegenheiten wachst Ihr und erhöht so Eure Schwingungspräsenz auf diesem Planeten.

Ich segne euch für Euren Mut, für Euer Sein und Wirken auf diesem Planeten und für Eure große Beharrlichkeit, diesen Weg mit all seinen Konsequenzen zu gehen. Ich segne Euch und verneige mich vor Euch, denn es ist mir eine große Ehre, mit Euch verbunden zu sein und Euch auf Eurem Weg zur Seite zu stehen.

Ich bin Maria, Mutter Gottes.

 

Lady Gaia

Ich bin Lady Gaia, Eure Mutter Erde, mit der Energie der Urmutter, der Mutter allen Lebens. Ich grüße Euch und möchte Euch meinen Dank aussprechen. Viele von Euch fragen sich vielleicht: „Wie kann es sein, dass Mutter Erde sich bei uns bedankt, wo wir sie doch knechten, wo wir sie doch so ausbeuten und wir sehen, dass es ihr nicht gut geht?“ All jenen möchte ich sagen: Ich bin Lady Gaia, ein mächtiges Wesen und ich habe meinen Weg genauso, wie Ihr Euch Euren Weg vor Eurer Inkarnation ausgesucht habt, bestimmt. Mein Weg ist gemessen an dem Euren in der Materie ein sehr viel längerer. Ich habe sehr viele Spezies kommen und gehen sehen und ich muss sagen, Euch liebe ich ganz besonders. Fühlt meine Liebe für Euch. Fühlt meine unendliche Liebe.

Auch ich bin ein bewusstes Wesen und als ein bewusstes Wesen habe ich die Liebe zu mir selbst erst entwickeln müssen. Jetzt liebe ich mich so, wie ich bin. Zutiefst und vollkommen. In all meiner Herrlichkeit, in all meiner Pracht und mit all den Wunden und Verletzungen, die mir zugefügt wurden. So, wie Eure Verletzungen, die Euch zugefügt wurden, Euch wachsen lassen, so wachse ich auch an meinen Verletzungen, an meinen Schatten.

Ja, es ist wahr, nicht alle sind mir in Liebe zugeneigt. Doch heißt das nicht, dass ich sie dadurch weniger liebe. Ich liebe meine Schatten. Ich liebe meine sogenannten Feinde genauso, wie meine Freunde. Und es kommt doch in den besten Familien vor, dass ein Kind gegen seine Eltern die Hand erhebt. So ist es auch bei Euch. Es gibt Kinder, die sind mir in Liebe zugeneigt und es gibt solche, die sich um mein Wohl nicht scheren. Doch deshalb habe ich sie nicht weniger lieb. Mutterliebe stirbt nicht.

Eine Mutter mag enttäuscht werden oder sich zurückziehen oder sich schütteln oder die Augen verschließen, doch die Liebe, die Liebe bleibt. So ist auch in meinem Herzen für alle von Euch nicht mehr oder nicht minder viel Liebe, wie zum Anbeginn der Zeit. Wie könnte ich meine Kinder nicht lieben? Ich bin Eure Mutter. Ich bin Mater. Die Materie, aus der Ihr geformt seid. Und wenn Ihr den physischen Tod erfahrt, nehme ich Eure Materie wieder zu mir zurück und wandle sie, auf dass eine neue Form entstehen möge.

Ich danke Euch, dass ihr mit mir diesen Weg geht. Einen Weg des Wandels. Einen Weg des bewussten Wandels, einen Weg des Bewusstseins, einen Weg des Bewusstseinswandels. Ich danke Euch für Eure Anwesenheit und ich freue mich sehr, wenn Ihr mich besucht. Wenn Ihr Euch bei einer Wanderung auf einem Stein niederlasst oder auf dem weichen Gras oder Eure Füße im Bach kühlt und das Wasser Euch erfrischt. Ich liebe es, direkt mit Euch in Kontakt zu treten. Das ist ein wunderschönes Gefühl und ich danke Euch für Eure Bereitschaft, dies immer und immer wieder zu tun.

Ich bin Lady Gaia, Eure Mutter.

 

Alle Botschaften kamen in einer Sitzung durch mich. Die folgende Botschaft wollte ich zunächst nicht veröffentlichen, da es sich wie eine “Mischenergie” aus Zeus und Saturn anfühlte, wobei Saturn im Laufe des Channelings immer mehr überwog. Dies liess mich an der Richtigkeit des Empfangenen bzw. an der Identität des Senders zweifeln. Mein Geistführer bat mich jedoch, alle Botschaften zu veröffentlichen. Es habe seine Richtigkeit. Wie bei allen Botschaften, die wir aus der geistigen Welt erhalten, möchte ich Dich bitten, immer mit Deinem Herzen zu hören bzw. zu lesen und nur das für Dich heraus zu nehmen, was für Dich stimmig und positiv ist.

 

Saturn

Ich bin Zeus?Saturn. Ich bin Gott und Herrscher über das Feuer. Ich spreche von weit her zu Euch und möchte Euch ermutigen, über die Schwelle zu gehen. Überwindet die Schwelle Eurer Angst. Als ein menschliches Wesen kennt Ihr viele dieser Schwellen und Ihr werdet die Erfahrung gemacht haben, dass über eine Schwelle zu schreiten, Euch nicht tötet. Im Gegenteil. Über eine Schwelle zu schreiten macht Euch stärker, mutiger, sicherer, freudvoller, strahlender, erfolgreicher.

Habt keine Angst vor der Angst. Die Angst ist Teil Eures irdischen Daseins. So nehmt sie an und überwindet sie. Ruft uns an. Wir sind stets zu Diensten, Euch über die Schwelle zu geleiten. Ich bin für Euch da. Lady Portia ist für Euch da. Zeus ist für Euch da. Ihr habt großartige Unterstützung aus der geistigen Welt und in der materiellen Welt. Auch Lady Gaia hilft Euch bei Euren Übergängen.

Dies ist die Zeit eines großen Übergangs. Nehmt Euch die Zeit und schaut Euch Eure Ängste an. Schaut Euch Eure dunklen Seiten an. Dort, wo ihr nicht so gerne hinschaut. Die Seiten, die Ihr von anderen abzukehren versucht. Ihr wisst, diese sind Eure größten Förderer. Dort geschieht Euer größtes Wachstum. Jetzt ist die Zeit zu wachsen, sich der Schattenthemen anzunehmen. Dies ist die Zeit der Ruhe und Einkehr. Es ist die Zeit der stillen Arbeit. Es ist nicht die Zeit der Posaune, sondern die der leisen Harfe.

Ich habe gesprochen.

 

Möchtest Du immer sofort über neue Blogs informiert werden, dann abonniere den kostenlosen SchöpferGötter Newsletter.

Schöpfe Dein Sein – L(i)ebe Deine Göttlichkeit!

Sabine

P.S.: Das Bild stammt von unserem etwas bis ziemlich verkorksten Malta-Urlaub.

Recommended Posts
Showing 2 comments
  • Hilke
    Antworten

    Liebe Sabine,
    ich bin sehr froh, daß du die Saturn/ Zeus-Botschaft eingestellt hast, denn ich halte sie für sehr wichtig! Ich mache gerade ein 12teiliges Webinar (https://www.sofengo.de/w/321356) mit, wo es genau darum geht und das ist fantastisch, daß sich jemand dieser Themen annimmt, um es uns allen leichter zu machen.

    Ich besuch öfter deine Seite und finde alle deine Artikel sehr lesenswert und schön aufbereitet. Wie auch bei “die wahrheit über mich”, gefällt mir sehr gut.
    Eine gute Zeit dir

    • Sabine
      Antworten

      Liebe Hilke,
      ich danke Dir für Deine Worte. Ich freue mich immer wie eine Schneekönigin, wenn ich Feedback bekomme, weil es mir zeigt, dass meine Texte eine Wirkung haben. Denn als Bloggerin schreibe ich ja ein bisschen für “The Great Wide Open”. Also in die große weite Welt hinein mit der Hoffnung (und dem Wissen) dass es die Menschen erreicht, die es erreichen soll. Auch wenn ich ganz genau weiß und im Vertrauen bin, dass es die “richtigen” Menschen erreicht, so ist es doch immer wieder besonders schön, wenn ich nicht nur auf geistiger Ebene, sondern auch in 3D die Bestätigung bekomme.
      Dafür ganz herzlichen Dank! 💖
      Sabine

Leave a Comment