Die Founders über Multiversen, den Flux und die Gründung unseres Universums

 In Channeling, Soulstice

Wir sind bereits von verschiedenen Quellen unterrichtet worden, dass die Schöpfungsgeschichte der Erde wohl von der gängigen Meinung der Wissenschaft abweicht. Doch dass nun auch immer mehr bzw. verschiedene Quellen über die Schöpfung unseres Universums sprechen, war für mich neu. In einer schlaflosen Nacht empfing ich folgendes Channeling der Founders, der Gründer unseres Universums – oder nicht der Gründer unseres Universums? Doch lies selbst, was sie zu sagen hatten:

 

Die Founders: Nun, Du hast uns gerufen. Wir sind die Founders.

[Anmerkung zum Channeling: Ich hatte nicht speziell um eine Verbindung mit den Founders gebeten, sondern die göttliche Quelle um eine Verbindung mit denjenigen Wesenheiten, die uns zu unserem höchsten und besten Wohle etwas zu berichten haben. Ich verbinde mich beim Channeln zunächst einmal mit der göttlichen Quelle, so dass das, was ich empfange, zuerst durch den “göttlichen Quell-Filter” gehen muss, bevor es bei mir ankommt. Das ist meine Art sicherzustellen, dass die Quelle rein ist. Trotzdem solltest Du immer auch mit Deinem Herzen lesen und nur das für Dich annehmen, was für Dich stimmig ist. Wie wir bereits wissen gibt es ja nicht DIE EINE Wahrheit.]

Sabine: Warum kommt Ihr zu mir?

Die Founders: Wir sind die Gründer Eures Universums.

Sabine: Das verstehe ich nicht. Ihr habt mir mal gesagt, Ihr seid 12. Mittlerweile weiß ich auch um die Schöpferdrachen, die auch die Gründer unseres Universums sind, sie sind 7. Wie passt das zusammen?

Die Founders: All-es ist. Jetzt. Hier. Parallele Universen, getrennt und doch vereint in Raum und Zeit und allen Sphären, Dichten, Dimensionen und Ebenen. Für Euch gibt es viele Wahrheiten und doch ist jede Wahrheit unwahr, weil sie nicht absolut sein kann. Wir Founders gründeten ein Universum. Die Schöpferdrachen gründeten ein Universum. Diese zwei Universen überlappen einander, interagieren miteinander, fördern einander, beeinflussen einander und weichen doch voneinander ab. Stellt es Euch nicht vor als zwei verschiedene Welten, sondern stellt es Euch vor als eine Welt mit verschiedenen Ausprägungen.

Ihr könnt es Euch ein wenig so vorstellen, wie zwei Dia-Positive, die übereinander geschoben ein neues Bild ergeben. Jedes für sich genommen hat jedoch eine eigene Aussage. Jedes für sich steht mit Berechtigung da und doch entsteht, wenn beide sich überlappen, etwas gänzlich Neues.

Das Raum-Zeit-Gefüge habt Ihr nur annähernd erforscht. Ihr seid jetzt an der Schwelle zur wahren Entdeckung neuer Dimensionen und des wahren Zeitbegriffs. Der Physiker, der sagte, „Zeit ist das was verhindert, dass alles auf einmal passiert“, hatte Recht. Ihr seid so beschaffen, dass Ihr die Dimension der Zeit benötigt, um überhaupt in Euren Körpern existieren zu können. In Eurer jetzigen Verfassung könnt Ihr die Gänze der Zeitdimension nicht erfassen. Die Vorstellung, dass alles gleichzeitig stattfindet, in einem großen Jetzt-Moment, ist Euch zwar geläufig, doch habt Ihr die Essenz dieses Konzepts nicht verinnerlicht. Nur einige wenige sind imstande, die Essenz dessen zu erfassen.

Wir sehen, wie Du nach Worten suchst, um zu erklären, was wir Dir übermitteln. Wir haben unser Zuhause in der 12. Dimension und sinken nun herab in die 9. Dimension, um mit Dir Kontakt aufzunehmen. Das erklärt, warum die Worte nur langsam fließen. Da Dein Geist sich vornehmlich in der 5. Dimension aufhält oder zeitweise auch in der 7. Dimension, müssen wir noch zwei weitere Ebenen überbrücken, um miteinander zu kommunizieren. Das ist nicht einfach, wie wir feststellen, da die Zusammenhänge der Multiversen sehr komplex sind und für den menschlichen Geist konzeptuell fast nicht zu erreichen/ermessen/verstehen sind.

Es gibt nicht die eine Schöpfungsgeschichte. Es gibt mehrere Schöpfungsgeschichten und alle diese Schöpfungsgeschichten sind wahr. Auch wenn Ihr davon ausgeht, dass ihr nur eine Lady Gaia habt, dass nur eine Erde existiert, so müssen wir Euch enttäuschen. [sie lachen] Es gibt fast unendlich viele Erden und sie alle existieren jetzt zu dieser Zeit, aber nicht im gleichen Raum. Jedoch überlappen sich die Räume von Zeit zu Zeit. [sie grinsen ziemlich] Das, was Ihr beide, Du und Ellen unter „Flux“ entdeckt habt, ist ein Hinweis auf diese „Tatsache“.

Flux bezeichnet das Raum-Zeit-Gefüge, durch welches Ihr [Anm.: die Menschen] definiert seid. Da Eure Energieform sich jedoch nicht nur auf die materielle Dimension beschränkt, sondern zu jeder Zeit auch in mehreren Ebenen, Dimensionen, Bewusstseinsebenen und somit auch in mehreren Räumen und Zeiten zur gleichen Zeit sich aufhält, agiert und interagiert, entstehen im Flux sogenannte Spalten. Ihr könnt es Euch vorstellen, wie Raum-Zeit-Spalten. Diese Raum-Zeit-Spalten bewirken, dass sich ein Ereignis, das zum Beispiel auf Erde A stattfindet, sich bis auf Erde B, F, X, Y oder Erde Z hinaus auswirkt.

Euer Sein wird also durch den Flux beeinträchtigt. Diese Vorstellung ist für die meisten von Euch neu. Doch da Ihr Eure Schwingung immer mehr erhöht, erspürt Ihr immer öfter diese Auswirkungen. Oftmals ist Euch nicht klar, warum Ihr Euch zum Beispiel niedergeschlagen fühlt oder immer wieder in Situationen befindet, die Euch unangenehm sind. Dies kann verschiedene Ursachen haben. Eine davon ist die Ebene des Flux.

Die Arbeit mit der Lemurianischen SchöpfungsMatrix wird Euch daher helfen, die durch den Flux bedingten Unwohlsein-Gefühle zu lösen. Es ist auch der Tatsache geschuldet, dass Ihr Euch nun öfter in höheren Dimensionen aufhaltet, dass Ihr neue Methoden der Heilung und Wiederherstellung benötigt, um Euer System wieder in Balance zu bringen. Es werden in den nächsten Jahren weitere Methoden folgen, die sich ähnlich auswirken, wie die Energiearbeit, die Ihr 77ThetaTrans genannt habt. Schon jetzt gibt es sehr viele zielführende Heilungsmodalitäten und wir wissen, dass jedes Wesen, wenn es in der Lage ist, seiner eigenen inneren Stimme zu lauschen, zu der Modalität geführt wird, die ihm jetzt am besten helfen kann.

Wir begrüßen sehr, dass die Menschheit bereit und auf dem Weg ist, sich diesen neuen Tatsachen zu öffnen, neue Konzepte zu erwägen, sie zu erforschen und zur Anwendung zu bringen. Wir unterstützen Euren Aufstieg.

Wir möchten betonen, dass es völlig in Ordnung ist, wo Ihr Euch gerade befindet. Das Wort „Aufstieg“ bedeutet keine Herabsetzung Eures Wesens. Es bedeutet nicht, dass es nicht genug ist, wo Ihr Euch jetzt befindet. Es bezeichnet lediglich den Prozess der Schwingungserhöhung. So könnten wir auch sagen, wir befürworten den Prozess Eurer Schwingungserhöhung.  Wenn wir noch exakter formulieren, müssen wir sogar sagen, wir befürworten den Prozess Eurer Schwingungsbeschleunigung, Eurer Vibrationsbeschleunigung. Denn es geht nicht darum, das eine über das andere zu stellen. Es ist lediglich eine physikalische Erklärung des Sachverhalts.

Etwas, das immer schneller schwingt, wird irgendwann für Euer Auge unsichtbar. Darum könnt Ihr mit Euren physischen Augen bis auf wenige Ausnahmen keine Wesenheiten höherer Dimensionen sehen. Dies geschieht nur in ganz seltenen Fällen. Das ist dann eine Überlagerung Eures visuellen Sinnesorgans mit Eurer geistigen Wahrnehmungskraft.

Wir danken Dir für Deine Bereitschaft, unsere Botschaft zu empfangen. Wir sind gerne bereit, Dir weitere Fragen zu beantworten und stehen Dir dafür in Zukunft [grins] gerne zur Verfügung.

Sabine: Danke.

Die Founders: Wir danken Dir und ziehen uns nun zurück.

 

Ein weiteres Channeling von den Founders und eine Erklärung zu ihnen gibt es hier: Wahrheit in Liebe geschenkt. Auch damals hat es gefühlt ewig gedauert, bis sich die Worte formten und der Text fertig gestellt war.

Schon letztes Jahr im Nachgang zu unserem Hathor-Seminar mit der Aktivierung der Hathor-Schlüssel wurde klar, dass sich Heilung nicht mehr nur entlang einer Zeitachse bewegt, die auch über das jetzige Leben hinausgeht, sondern auch weitere Dimensionen einschließen muss. Darüber habe ich im Blog Dimensionstore, Parallel-Universen und die Göttliche Führung geschrieben. Die Erklärung der Founders scheint diese Überlegungen jetzt zu bestätigen.

Mich würde interessieren, was Du darüber denkst: Ist ein Wirken (und Verursachen) durch Raum und Zeit möglich? Hast Du so etwas schon erlebt? Und was ist mit der Schöpfung unseres Universums? Welche Vorstellung hast Du davon?

Alles Liebe und: Schöpfe Dein Sein – L(i)ebe Deine Göttlichkeit!

Sabine

P.S.: Mehr über die Lemurianische SchöpfungsMatrix und ihre Anwendung erfährst Du hier: 77ThetaTrans.

P.P.S.: Das Foto ist von der NASA.

Recommended Posts